Tipps für Arbeitnehmer

Versicherung: Gut versichert in die Motorradsaison

Gut versichert in die Motorradsaison

Der Frühling naht! Schon bald zieht es die Motorradfahrer wieder raus auf die Piste und vielleicht auch schon bald in die Ferne. Ein guter Zeitpunkt, seinen Versicherungsschutz zu prüfen und eventuell anzupassen.

Der wichtigste Teil der Motorradversicherung ist die Haftpflichtversicherung, die in Österreich gesetzlich vorgeschrieben ist. Hinzu kommt die motorbezogene Versicherungssteuer, die ebenfalls für jedes zugelassene Motorrad verpflichtend ist. Die Haftpflicht deckt die vom Versicherungsnehmer verursachten Schäden an anderen Fahrzeugen und am Eigentum anderer Verkehrsteilnehmer sowie entstandene Personenschäden ab.

Schutz im Ausland

Wer eine Reise über die Landesgrenzen hinweg macht, sollte rechtzeitig auf den optimalen Versicherungsschutz achten. Die Rechtssysteme innerhalb der EU sind unterschiedlich. Vor der Reise sollten Sie daher die gültigen Bestimmungen des jeweiligen Landes beachten bzw. Informationen über den Versicherungsschutz bei Ihrer Versicherung einholen. Fordern Sie auch die „grüne Versicherungskarte“ an und führen Sie diese bei Ihrer Auslandsreise mit sich.

Wer Schäden an seinem eigenen Motorrad abgesichert wissen will, dem steht eine Teil- oder Vollkaskoversicherung zur Verfügung. Die Teilkaskoversicherung deckt je nach Leistungsumfang beispielsweise Schäden durch Naturgewalten oder Wildwechsel ab. Als Zusatzpaket wird oftmals auch die Versicherung der Sicherheitsbekleidung angeboten. Besonders bei hochwertiger Kleidung kann sich dieser Versicherungsschutz auszahlen. Eine Vollkaskoversicherung bietet einen noch größeren Versicherungsumfang und springt beispielsweise bei Schäden durch Vandalismus oder Parkschäden ein. Vor einem Versicherungsabschluss lohnt ein Vergleich der Prämien und der Selbstbehalte im Schadensfall. Gerade zum Saisonstart kann man in den Genuss von Versicherungsaktionen kommen, ein Anbietervergleich kann sich im Frühling daher besonders rentieren.

Im Winter abmelden, ja oder nein?

Ob sich das Stilllegen der Motorradversicherung über die kalte Jahreszeit lohnt, muss im Einzelfall überprüft werden. Oftmals bieten Versicherungen bei Hinterlegung der Kennzeichen einen „Winterrabatt“ an. Es gibt jedoch auch Versicherer, die einen Rabatt gewähren, wenn man auf die Abmeldung verzichtet und dadurch Administrationsaufwand eingespart werden kann. Erfragen Sie am besten direkt bei Ihrer Versicherung, welche Rabattmöglichkeiten es wann gibt.

Gute und sichere Fahrt!

Stand: 29. März 2017